Fit und gesund im Alter

Vergesslichkeit, Schlafstörungen, trockene Haut, schlechte Verdauung … Viele Seniorinnen und Senioren haben mit dem einen oder anderen Problem zu kämpfen.

– Zu Chantal Keller kommen oft ältere Menschen in die Drogerie. Für viele der altersbedingten Beschwerden hat die Drogistin das passende Mittel.

Blutdruck

Wer wegen tiefem Blutdruck unter Schwindel leidet, sollte vollwertige Kost essen, immer wieder eine Bouillon trinken, um den Körper mit Salz zu versorgen, sowie Spaziergänge an der frischen Luft machen. «Und morgens einen Grüntee, der wirkt anregend», sagt Drogistin Keller. Eine spagyrische Mischung mit Rosmarin-Essenzen stärkt die Lebensgeister, und Kardamom hilft, von innen zu wärmen. «Wer einen tiefen Blutdruck hat, friert oftmals schneller.»

Gedächtnisprobleme

Viele Seniorinnen und Senioren haben Mühe mit dem Gedächtnis und werden vergesslich. Ginkgo-Präparate können helfen, die Gehirnaktivität und somit die Konzentration zu fördern. «Die Blätter des Tempelbaums unterstützen den Sauerstofftransport ins Gehirn», sagt Drogistin HF Chantal Keller. Es fördert die Durchblutung und verbessert die Fliesseigenschaften des Blutes. Wer ausserdem Körper und Geist trainiert, sich an der frischen Luft bewegt und bewusst Abwechslung in den Alltag einbaut, tut sich Gutes. «Zu viele Strukturen und Gewohnheiten fordern das Gehirn nicht heraus. Besser ist, sich immer wieder neuen Gesprächspartnern und Aufgaben zu widmen, damit sich das Hirn auf neue Situationen einstellen muss.»

Gelenkprobleme

Bei Gelenkproblemen, die bei Senioren und Seniorinnen ebenfalls des Öfteren auftreten können, helfen Grünlippmuschelextrakt- und Teufelskrallen-Präparate – sie regenerieren und erhalten so gut als möglich Knochen und Knorpel. «Hagebutten-Pulver wirkt zudem entzündungshemmend – und kann ohne Bedenken längerfristig eingenommen werden.»

Hautprobleme

Viele ältere Menschen haben Hautprobleme. «Generell wird die Haut im Alter trockner, kann spannen, beissen oder schuppen. Eine reichhaltige Creme mit Fetten und Ölen kann äusserlich helfen. Zur inneren Einnahme verabreiche ich Leinölkapseln, die die Hautfunktionen unterstützen.» Dank der Omega-3-Fettsäuren tun diese auch dem Herz-Kreislauf-System wohl und wirken ausserdem entzündungshemmend. Die Schüssler-Salze Nr. 1 und 11 in Kombination mit Nr. 8 fördern die Elastizität der Haut und machen sie fester.

Schlafprobleme

Schlafprobleme sind unter älteren Menschen weitverbreitet. «Ich empfehle, tagsüber keine oder nur ein Nickerchen zu machen, viel an der frischen Luft zu sein und sich abends nicht zu früh hinzulegen.» Es lohne sich, während des Fernsehens wach zu bleiben und dann zu einer bestimmten Zeit «richtig» ins Bett zu gehen. Ein Ritual wie Teetrinken mit einer beruhigenden Kräutermischung aus Passionsblume, Melisse und Hopfen kann die Schlafqualität weiter begünstigen. Wer selbst mit dem Tee nicht in den Schlaf findet, für den gibt es viele andere natürliche Mittel für einen gesunden Schlaf, die man auch mit anderen Medikamenten kombinieren darf. Lassen Sie sich in der Drogerie beraten.

Verdauungsprobleme

Im Alter wird der Darm träge, was zu Verdauungsbeschwerden führt: «Deshalb gilt: Viele Ballaststoffe essen. Auch Gemüse ist sehr wichtig, da im Alter die Vitamine vom Körper nicht mehr so gut aufgenommen werden wie in jüngeren Jahren.» Dazu viel trinken und hochwertige Öle wie Lein-, Oliven- und Rapsöl in den Speiseplan einbauen.

Quellen
  • Drogistenstern

  • Drogistin HF Chantal Keller

  • Leiterin Wissenschaftliche Fachstelle (WIF) des Schweizerischen Drogistenverbandes: Dr. phil. nat. Anita Finger Weber

Autorin: Denise Muchenberger
Redaktion: Bettina Epper