Ideale Ergänzung zur Entgiftung

Spagyrik, Phytotherapie und Mineralstoffe unterstützen die Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper. Die natürlichen Arzneimittel sind ideale Entschlackungs-Begleiter.

«Um sich wohl zu fühlen, ist es sinnvoll, den Körper von Zeit zu Zeit zu entschlacken», sagt Anton Löffel, eidg. dipl. Drogist aus Solothurn. Er empfiehlt für einzelne oder mehrere Entlastungs- beziehungsweise Entschlackungstage besonders den Frühling oder den Herbst. Ideal fürs Entschlacken ist eine Kombination von Ernährung (Entschlackungskur), Bewegung und ausgewählten Heilmitteln aus der Drogerie.

Will man den Körper gezielt entschlacken, ist laut Löffel eine zweiwöchige Kur mit Spagyrik oder phytotherapeutischen Mitteln das Richtige: «Dabei werden das Leber-Gallen- und gleichzeitig das Nieren-Blasen-System angeregt. Mit Mineralstoffen schafft man Abhilfe bei Antriebslosigkeit und grosser Müdigkeit.»

Sind Sie reif fürs Fasten?

Sie fühlen sich schlapp, müde und abgekämpft? Möglicherweise wäre eine Fastenkur angesagt. Machen Sie den Test.

Foto: © Benjamin Thorn / pixelio.de

Entgiftende Pflanzenwirkstoffe

Als Mundspray angewendet, lassen sich die pflanzlichen Wirkstoffe überall und vielseitig einsetzen.

  • Löwenzahn und Carduus Mariendistel steigern die Entgiftung der Leber und fördern die Gallensaftproduktion

  • Artischocke verbessert die Verdauung

  • Goldrute stärkt die Niere

  • Schachtelhalm regt Niere und Blase an

  • Kamille lindert Schmerzen in Magen, Dünn- und Dickdarm

  • Chinarinde reguliert die Verdauung /Alraune lindert nervöse Bauchbeschwerden

  • Bärlapp wirkt Stoffwechselschwächen entgegen

Umfrage

Ist Fasten Ihrer Meinung nach sinnvoll?

Bitte warten...

Fit mit Schüssler-Salzen

In den ungeliebten Pölsterchen lagert der Körper Schlacken und überschüssiges Fett ab. Beim Fasten, Abnehmen oder bei vermehrter Bewegung werden diese Stoffe zwar gelöst, aber meist nicht ausgeschieden. Für den Abtransport fehlen wichtige Mineralstoffe. Die bekannte Frühlingsmüdigkeit und Antriebslosigkeit setzt ein. Mit den folgenden Mineralstoffen halten Sie Ihren Körper fit und befreien ihn von Giftstoffen.

  • Tabletten Nr. 9 – Natrium phosphoricum. Ist wichtig bei der Ausscheidung von Stoffwechselprodukten. Regt also auch den Fettstoffwechsel an. Dosierung: Dreimal täglich je zwei Tabletten.

  • Tabletten Nr. 10 – Natrium sulfuricum. Entschlackt und entgiftet den Körper. Dosierung: Dreimal täglich je zwei Tabletten.

  • Lotion Nr 1. & 11 – Calcium fluoratum & Silicea. Unterstützend können die Schüssler Salze auch äusserlich angewendet werden. Die Dr. Schüssler Lotion 1&11 wirkt gegen trockene Haut, verhindert frühzeitige Faltenbildung und strafft das Bindegewebe. Die Lotion kann auch zum Vorbeugen von Cellulite und Dehungsstreifen eingesetzt werden.

  • Bad Nr. 10 & 11 – Natrium sulfuricum & Silicea. Einmal pro Woche tut während des Entgiftens ein Entschlackungsbad gut. geben Sie 20 Schüssler Salz Tabletten Nr. 10 und 11 ins Badewasser. Unterstützend wenden Sie eine Bürstenmassage an. Die Haut gründlich abrubbeln, das aktiviert den Stoffwechsel und beschleunigt die Ausscheidung von Giftstoffen.

Die Haut nicht vergessen

Oft wird der Haut als Ausscheidungsorgan zu wenig Beachtung geschenkt. Machen Sie es besser!

Foto: © Florentine / pixelio.de
Redaktion: Nadja Mühlemann
Quelle
  • «Drogistenstern»