Hautschonend reinigen und pflegen

Für empfindliche, trockene und kranke Haut ist eine auf die Eigenschaften der Haut ausgerichtete, rückfettende Pflege zum schonenden Duschen und Cremen besonders wichtig.

Die Regeneration des Säureschutzmantels und die Fettproduktion sind bei empfindlicher Haut nicht im Gleichgewicht. Häufiges und besonders heisses Waschen, Duschen und Baden beanspruchen noch stärker als bei einer normalen Haut. Deshalb ist es besonders wichtig, spezielle, für empfindliche Haut geeignete Dusch- und Pflegemittel zu verwenden.

Sanft waschen

Beim Waschen kann die Haut entfettet und gereizt werden. Mit der richtigen Methode können Sie das vermeiden: Die Wassertemperatur sollte nicht über 38 Grad liegen. Reinigungsprodukte sparsam dosieren, eine längere Einwirkzeit vermeiden (ausgenommen Spezialpräparate) und restlos abspülen. Haut trocken tupfen (nicht rubbeln) und sorgfältig eincremen.

Hautschonend duschen

Duschen belastet die Haut stärker als Waschen. Wer mehrmals täglich duschen will oder muss, sollte insgesamt nicht länger als zehn Minuten unter der Brause stehen. Die Wassertemperatur sollte so niedrig wie möglich sein. Benützen Sie Duschmittel, die wenig oder keine Duft- und Farbstoffe enthalten.

Nicht zu heiss baden

Durchs Vollbad wird die Haut massiv belastet. Normale Haut verkraftet höchstens zwei, empfindliche Haut nicht mehr als ein Vollbad von maximal 20 Minuten Dauer pro Woche. Das Wasser sollte nicht wärmer als 35 Grad sein. Dosieren Sie Badezusätze sparsam. Ein kurzes, kühles Abduschen am Ende entfernt Reste der Reinigungsprodukte von der Haut. Trockentupfen statt Rubbeln schont die Haut. Grosse Ausnahme: Nach der Anwendung von Ölbädern sollte die Haut möglichst nicht abgetupft werden, sondern im Idealfall an der Luft trocknen.

Gründlich eincremen

Grundsätzlich gleicht die Pflege empfindlicher Haut der Pflege trockener Haut: Bevorzugen Sie pH-neutrale Produkte und achten Sie auf Inhaltsstoffe wie Harnstoff oder Ureum, die die Haut intensiv befeuchten. Verwenden Sie ausserdem nicht zu viele unterschiedliche Pflegeprodukte. Je weniger Sie Ihre Haut mit verschiedenen Inhaltsstoffen strapazieren, desto geringer ist das Risiko einer Irritation. Wenn Sie nach speziell verträglichen Produkten für empfindliche, trockene oder kranke Haut (Rötungen, Risse, Ekzeme) suchen: Viele Hersteller haben stabilisierende Linien für die speziellen Bedürfnisse der sensiblen Haut entwickelt. Lassen Sie sich in Ihrer Drogerie beraten.

Autorin und Redaktion: Nadja Mühlemann
Quellen