Seifen, Syndets und Duschgels

Ein gutes Duschmittel passt sich den individuellen Bedürfnissen der Haut an. Es ist mild und enthält waschaktive Substanzen, die selbst fettlösliche Schmutzpartikel restlos entfernen.

– Unter der Dusche oder in der Badewanne werden abgestorbene Hautzellen, Sekrete der Hautdrüsen wie beispielsweise Schweiss, Talg sowie Mikroben und Reste kosmetischer Produkte runtergespült. Einige dieser Partikel sind wasserlöslich, andere fettlöslich. Ein gutes Reinigungsmittel soll deshalb waschaktive Substanzen enthalten, die die Haut sanft von wasserlöslichem, vor allem aber auch von fettlöslichem Schmutz befreien.

Seifen

Seifen haben eine gute Reinigungswirkung. Sie können die Zusätze wie Antioxidantien, Lipide (Cremseifen), Komplexbildner, Desinfektionsmittel, Rückfetter (Hautschutzseifen) oder Parfümöle enthalten. Der grosse Nachteil besteht jedoch in der alkalischen Reaktion: Schäumt man die Haut mit Seife ein, liegen pH-Werte zwischen 9 und 11 vor. Der durchschnittliche pH-Wert der Haut liegt bei leicht sauren 5,5. Das heisst, der Säureschutzmantel der Haut ist vorübergehend ausser Kraft gesetzt. Das natürliche Gleichgewicht der Haut ist gestört und muss sich erst wieder regenerieren.

Syndets

Syndets sind synthetische waschaktive Substanzen, die anstelle einer Seife benutzt werden können. Ein Syndet reinigt etwa gleich stark wie eine Seife und ist am Stück oder flüssig erhältlich. Normalerweise haben sie jedoch einen hautfreundlicheren pH-Wert und sind besonders für Problemhaut geeignet.

Duschgels

Duschgels sind für die schnelle Hautreinigung geeignet. Allerdings können Sie die Haut leicht austrocknen. Für empfindliche und trockene Haut sind sie weniger gut geeignet.

Pflegeduschmittel

Pflegeduschmittel enthalten zusätzlich zu den reinigenden Substanzen pflegende Inhaltsstoffe. Dadurch eignen sie sich auf für trockene Haut.

Duschbalsam

Eine speziell milde Reinigungsformel wird in Duschbalsamen verwendet. Sie enthalten weniger Zusatzstoffe und eignen sich für empfindliche Haut, die zu allergischen Reaktionen neigt.

Duschöl

Duschöle enthalten einen hohen Anteil pflegender Öle. Dadurch eignen sie sich besonders für sehr trockene Haut.

Badezusätze

Flüssige Zusätze fürs entspannte Baden sind Ölbäder, Cremebäder, Schaum- und Duschbäder. Feste Badezusätze sind Badepulver, Badetabletten und Badesalze.

2-in-1-Produkte

2-in-1Produkte vereinen reinigende und pflegende Wirkung in einem Produkt. Der Pflegeeffekt erspart – wenns nach dem Duschen schnell gehen soll – das zusätzliche Einreiben mit einer Lotion.

Peeling-Präparate

Es gibs sie als Duschpeelings, Peelingcremes, Peelingmaskel und Peelinggels. Peelings enthalten meist Schleifpartikel auf der Basis von natürlichen oder synthetischen Granulaten.

Foto: © Gesa D. / pixelio.de
Autorin: Flavia Kunz, Redaktion: Nadja Mühlemann
Quelle
  • «Drogistenstern»