Training mit hohem Spassfaktor

Eine Million Menschen in der Schweiz fahren Inlineskates. Da muss was dran sein. Das Training auf Rollen macht Spass und bringt die Figur in Form.

Rund eine Million sportbegeisterte Menschen in der Schweiz kurven regelmässig auf acht bis zehn Räder durch die Gegend. Viele unterhalten sich dabei. Und das ist auch gut so, bestätigt Sportlehrer Ueli Schweizer. «Durch ein zu intensives Training schwächt man langfristig die Körperzellen, mit dem Ergebnis, dass man häufiger krank und erschöpft ist.» Als Faustregel gilt darum: Nie intensiv atmen! Auch beim Skaten sollte man noch mühelos sprechen können. So läuft man nicht Gefahr, dass die Muskeln zu viel Sauerstoff absorbieren und in der Folge übersäuern – mit dem Resultat, dass positive Auswirkungen ausbleiben oder sich gar ins Negative verkehren. Sanftes Ausdauertraining ohne Stress ist laut Schweizer also kein Widerspruch in sich. Dennoch fehlt bei Einsteigerinnen und Einsteigern anfänglich oft die Motivation, sich regelmässig zu bewegen.

Setzen Sie auf die richtigen Roller

Beim Skaten ist es wie bei anderen Sportarten: Gutes Material fördert das Vergnügen. Aber was darfs denn sein? Aggressive, Recreational-, oder doch lieber Speed-Skates? Vor allem Anfänger verstehen bei diesen klingenden Namen oft nur Bahnhof. Stellt sich noch die Frage nach den geeigneten Kugellagern, gerät der Laie schnell in Versuchung, den Begriff «Training» endgültig aus seinem Gedächtnis zu verbannen. Abhilfe schafft eine Beratung im Sportfachgeschäft.

Unfallgefahr vermindern

Gemäss der Schweizerischen Beratungsstelle für Unfallverhütung verunfallen in der Schweiz jedes Jahr rund 10'000 Inlineskater. Vor allem Anfänger, die die Fahr- und Bremstechnik zu wenig beherrschen, ziehen sich oft schwere Verletzungen zu. Mit der richtigen Schutzausrüstung könnten diese jedoch grösstenteils vermieden werden. Dazu gehören ein Velohelm, Knieschoner, Ellbogen und Handgelenkschutz. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen will, besucht am besten eine der zahlreichen Inline-Skating-Schulen. Unter der Anleitung von Instruktoren lernen Sie die wichtigsten Tipps und Tricks, die ein Skater beherrschen sollte. Zudem erfahren Sie, wo im Strassenverkehr die grössten Gefahren lauern und wie Sie diesen ausweichen können.

Autor und Redaktion: Didier Buchmann