Auch Zahnbürsten brauchen Pflege

Zähneputzen mit einer schmutzigen Bürste bringt wenig. Reinigen Sie deshalb Ihre Zahnbürste richtig.

Mindestens zwei Mal täglich drei Minuten lang die Zähne putzen. Diese Empfehlung für ein gesundes Gebiss kennen die meisten. Doch das allein reicht nicht. Um die Zähne gut zu reinigen, ist eine gepflegte Zahnbürste genauso wichtig.

Bakterien keine Chance geben

Wenn Sie Ihre Zähne fertig geputzt haben, reinigen Sie die Bürste am besten unter fliessendem warmem Wasser gründlich von Zahnpasta und Essensresten. Tun Sie das nicht, können sich Keime bilden, die beim nächsten Putzen in den Mund gelangen. Schütteln Sie die Bürste nach dem Auswaschen gut aus und stellen Sie sie aufrecht in ein Zahnputzglas.

Damit sich Bakterien nicht vermehren können, sollten Sie Ihre Bürste immer gut trocknen lassen. Bakterien lieben feuchtes Klima und gedeihen auf feuchten Zahnbürsten daher besonders gut. Da die Bürste zwischen zwei Putzvorgängen oft nicht genügend Zeit zum Trocknen hat, empfiehlt es sich, zwei zu besitzen. So haben Sie immer eine trockene Bürste zur Hand. Achten Sie besonders auf Reisen darauf, dass die Zahnbürste nicht zu lange feucht in einem Plastikbehälter lagert.

Umfrage

Womit putzen Sie Ihre Zähne?

Bitte warten...

Falls ein Familienmitglied krank ist, sollte dessen Bürste nicht in Kontakt mit anderen Zahnbürsten kommen, sonst könnten Krankheitserreger übertragen werden. Teilen Sie Ihre Bürste zudem nie mit anderen Personen, egal ob Familienmitglieder oder nicht. Und vergessen Sie nicht, auch das Zahnputzglas ab und zu abzuwaschen.

Schliesslich sollten Sie Ihre Zahnbürste nach zwei bis drei Monaten oder schon früher auswechseln. Spätestens dann, wenn die Borsten gekrümmt sind, denn alte, zerzauste Bürsten putzen nicht mehr sauber. Das gilt für Handzahnbürsten genauso wie für elektrische.

Autorin und Redaktion: Bettina Epper
Quellen
  • Schweizerische Zahnärztegesellschaft SSO

  • Sebastian Dickhaut, Sabine Sälzer (Hrsg.), «Leben! Das Hausbuch von GU», Gräfe und Unzer Verlag, 2005

  • Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung

  • Portal der Zahnmedizin