Mundgeruch nach dem Essen

Dass knoblauchhaltiges Essen zu Mundgeruch führt, ist bekannt. Doch es gibt auch andere Lebensmittel, die Mundgeruchgeplagte meiden sollten.

Für Menschen, die unter Mundgeruch leiden gillt generell: Seien Sie zurückhaltend beim Essen von stark riechenden Lebensmitteln wie Zwiebeln oder Käse. Aber auch Gerichte wie Pizzen, Lasagne, Döner Kebab und ähnliches können Mundgeruch verursachen, da die Aromastoffe von Lebensmitteln beim Essen auch eingeatmet und in die Lunge transportiert werden, was je nach Gericht für einen längerfristig übelriechenden Atem sorgen kann.

Mundgeruch natürlich bekämpfen

Meiden ist die wirksamste Möglichkeit, mit biologischen Methoden dagegen antreten, eine weitere Variante. Viele natürliche Mittel helefen gegen Mundgeruch:

  • Ingwer: Legen Sie ein dünne Scheibe Ingwer direkt auf die Zunge. Nach einigen Minuten haben Sie einen frischen Atem.

  • Petersilie: Kauen Sie einige Blätter Peterli. Das darin enthaltene stark duftende ätherische Öl Apiol neutralisiert unangenehme Gerüche.

  • Rohe Spinatblätter: Junge Spinatblätter enthalten viel Chlorophyll, das schlechte Gerüche dämpft.

  • Dill-, Fenchel- oder Anissamen: Diese Gewürze enthalten ätherische Öle, die im Mund desinfizierend und speichelanregend wirken.

  • Nelken-, Kümmel- oder Fenchelöl: Mehrere Tropfen Öl in ein Glas Wasser geben und damit gurgeln. Es desinfiziert und unterstützt die Heilung bei wundem Zahnfleisch.

  • Joghurt: Naturejoghurt hemmt Fäulniskeime im Mund. Es senkt zudem das Risiko für Zahnfleischerkrankungen, die auch mit Mundgeruch in Zusammenhang stehen.

  • Milch: Mit einem Glas frischer Milch erzielen Sie eine ähnliche Wirkung wie mit Joghurt.

  • Zitrone: Träufeln Sie einige Tropfen direkt auf die Zunge und trinken Sie anschliessend Wasser. Die Säure hilft die Speichelproduktion anzuregen. Eine trockene Mundhöhle begünstigt Mundgeruch.

  • Apfelessig: Den Mund mit verdünntem Apfelessig spülen. Auch dies ist gut für die Mund- und Zahnhygiene.

  • Schwarz- oder Salbeitee: Spülen Sie den Mund mit lauwarmem Tee aus. Schwarztee enthält Polyphenole, welche die Aktivität von Bakterien, die Mundgeruch erzeugen, hemmen.

  • Kaffeebohne: Das Zerkauen einer Kaffeebohne kann anscheinend Mundgeruch, der nach Alkoholgenuss oder Rauchen auftritt, erheblich reduzieren.

Umfrage

Eine gute Zahnpflege erfordert mehr als blosses Zähneputzen. Wie pflegen Sie Ihre Zähne sonst noch?

Bitte warten...
Foto: © gartenhaus-test.de / pixelio.de
Autorin und Redaktion: Katharina Rederer