Corona: Alles über Hygienemasken

In der Schweiz ist das Tragen von Hygienemasken kein Muss. Aber der Bund empfiehlt, sie in bestimmten Fällen anzuwenden. Für einen optimalen Schutz sollten Sie ein paar Regeln beachten.

Über das Tragen von Schutzmasken wegen des Coronavirus wird derzeit viel diskutiert. Noch hat der Bund kein Obligatorium verhängt, aber er gibt Empfehlungen ab. Eine Schutzmaske soll bei allen Tätigkeiten getragen werden, bei denen die soziale Distanz nicht eingehalten werden kann. Das betrifft vor allem...

  • Kranke zu Hause, die einen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen nicht einhalten können

  • Kranke, die ihre eigenen vier Wände verlassen, zum Beispiel für einen Arzt- oder Spitalbesuch

  • Personen, die einen Mindestabstand von zwei Meter zu einer kranken Person nicht einhalten können. Unabhängig davon, ob die kranke Person eine Schutzmaske trägt oder nicht

  • Personen, die eine Tätigkeit mit engem Kontakt (weniger als zwei Meter Abstand) zu anderen ausüben

  • Menschen in Gesundheitsberufen

  • Angehörige von Menschen in Gesundheitsberufen.

Gut zu wissen!

Die Maske schützt uns nicht davor, mit dem Coronavirus angesteckt zu werden. Sie ermöglicht aber, dass eine infizierte Person andere nicht ansteckt. Am meisten vor einer Ansteckung schützen laut dem Bundesamt für Gesundheit BAG soziale Distanz und Händewaschen oder Desinfektion.

Masken kaufen

Das BAG empfiehlt, einen persönlichen Vorrat von 50 Hygienemasken pro Person. Achten Sie beim Maskenkauf im Internet auf die CE-Kennzeichnung auf der Verpackung. Sie stellt sicher, dass die Maske die grundlegenden Anforderungen der europäischen Richtlinien für Medizinprodukte erfüllt.

So verwenden Sie Hygienemasken richtig!

  • Vor der Anwendung der Maske Hände mit Wasser und Seife waschen und Hände desinfizieren

  • Mund und Nase mit Hygienemaske bedecken

  • Maske gut befestigen, damit zwischen dem Gesicht und der Hygienemaske möglichst keine Lücken entstehen

  • Maske beim Tragen nicht berühren

  • Haben Sie die Hygienemaske berührt, weil Sie sie beispielswiese abnehmen, gilt: Hände mit Wasser und Seife waschen und desinfizieren

  • Gebrauchte Maske sofort im Mülleimer entsorgen

  • Im Idealfall Maske alle zwei Stunden ersetzen. Sind zu wenig Masken vorhanden, können sie bis zu acht Stunden lang getragen werden

Eine detailliertere Anleitung finden Sie auf der Internetseite des BAG oder des Schweizerischen Drogistenverbandes.