Gesunde Venen im Sommer

Hitze kann den Venen zusetzen. Fünf Tipps für ein gutes Beingefühl.

Wer frühzeitig an seine Venen denkt, tut ihnen viel Gutes. Insbesondere in den warmen Sommermonaten fühlen sich die Beine oft schwer an, sind angeschwollen und träge, spannen oder jucken auch mal oder verursachen Wadenkrämpfe, weil sich die Gefässe erweitern und Wassereinlagerungen die Folge sind. Drogistin Beatrice Gamma hat fünf wichtige Tipps für gesunde Venen im Sommer:

Prävention

Frühzeitig und präventiv die Venen auf die heissen Monate vorbereiten. Beispielsweise mit Präparaten auf Basis von Weinlaub oder Rosskastanie. Beide wirken venenwandstärkend und sollen während drei Monaten geschluckt werden. Lassen Sie sich in Ihrer Drogerie beraten.

Hochlagern

Wenn sich die Beine dick und angeschwollen anfühlen, abends hochlagern und ein Venen-Salbengel auftragen. Das Gel enthält Mäusedorn und Heparin, kühlt und wirkt entzündungshemmend. Tipp: Gel im Kühlschrank aufbewahren, das wirkt doppelt erfrischend.

Naturheilmittel

Bei bereits bestehenden Beschwerden kann ein individuell zusammengestellter spagyrischer Spray Linderung verschaffen. Dieser kann zum Beispiel Rosskastanie, Gelben Steinklee, Weinraute oder auch Wacholder enthalten und wirkt gefässabdichtend und harntreibend. Auch die Schüssler-Salze Nummer 1, 4 und 11 fördern die Fliessfähigkeit des Blutes und wirken bindegewebestärkend.

Stützstrümpfe

Stützstrümpfe oder Kompressionsstrümpfe verhindern ein Anschwellen der Beine und werden auch zur Thromboseprophylaxe bei langen Reisen in Flugzeug, Auto oder Bus eingesetzt. Ausserdem immer wieder die Venenpumpen aktivieren, indem beispielsweise beim Sitzen auf dem Bürostuhl die Fersen ab und auf bewegt werden. Auch kreisförmige Bewegungen des Fussgelenkes können wohltun und dafür sorgen, dass die Venenpumpen aktiviert werden.

Gesunde Ernährung

Wer zu Venenproblemen neigt, sollte Bewegung einplanen: Im Sommer bieten sich Schwimmen, Laufen und Velofahren an der frischen Luft an. Saunagänge und zusätzliche Hitzequellen vermeiden, da sich die Gefässe bei Wärme ausdehnen. Ausserdem: Eine vitaminreiche, ausgewogene Ernährung und genügend trinken hilft den Venen, besser durch den Sommer zu kommen.

Autorin: Denise Muchenberger
Redaktion: Bettina Epper
Wissenschaftliche Kontrolle: Dr. phil. nat. Anita Finger Weber
Quellen
  • Drogistenstern

  • Drogistin HF Beatrice Gamma