Gesichtspflege für Männer

Reinigen, entfetten, pflegen – das ist alles, was Männern ihrem Gesicht täglich Gutes tun müssen. Einfacher geht's nicht, oder?

1. Reinigung: Befreien Sie die Haut mit einem Reinigungsgel von Schmutz. Feuchten Sie dazu Hals und Gesicht mit Wasser an. Schäumen Sie dann einen etwa haselnussgrossen Klecks des Gels in der Hand zusammen mit etwas Wasser auf und verteilen Sie den Schaum gleichmässig auf Gesicht und Hals. Wenn Sie möchten, können Sie das Auftragen des Gels mit einer kleinen Gesichtsmassage verbinden: Zeichnen Sie einfach mit Zeige- und Mittelfinger und leichtem Druck kleine Kreise aufs Gesicht. Spülen Sie das Gel danach gut ab.

Extratipp: Wer auf Effizienz setzt, der kann die Reinigung beim Duschen einbauen. Wer es gerne noch gründlicher hat, kann ein- bis zweimal pro Woche ein Peeling anwenden. Achtung: Direkt nach einem Gesichtspeeling sollten Sie sich nicht rasieren. Die Gefahr, sich zu schneiden, ist dann erhöht.

2. Entfetten: Reinigen Sie Ihre Haut danach mit einem Tonic, um sie zu entfetten. Das sollten Sie vor allem dann tun, wenn Ihre Haut glänzt oder unrein ist. Geben Sie das Tonic auf ein Wattepad und reinigen Sie damit das Gesicht, ausgenommen die Augenpartie. Falls Sie trockene oder empfindliche Haut haben, sollten Sie ein beruhigendes, alkoholfreies Produkt verwenden.

Extratipp: Auch mit einem Dreitagebart können Sie ein Tonic verwenden. Tragen Sie das Reinigungswasser nicht mit Watte, sondern genau gleich wie ein Aftershave mit den Händen auf.

3. Pflegen: Versorgen Sie die Haut zuletzt mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflege. Wichtig ist, dass Sie ein auf Ihren Hauttyp abgestimmtes Produkt verwenden.Lassen Sie sich in Ihrer Drogerie beraten.

Extratipp: Produkte mit wertvollen Zusatzfunktionen wie einem höheren Lichtschutzfaktor, zusätzlichen Vitaminen oder glättendem Antifalteneffekt ermöglichen eine individuelle Pflege.

Autorin: Anania Hostettler
Redaktion: Bettina Epper
Quelle
  • «Drogistenstern»