UV-Index kurz erklärt

Ein Sonnenbrand entsteht durch übermässige UV-Strahlung. Der UV-Index hilft, die Sonnenstrahlung besser einzuschätzen und sich entsprechend zu schützen.

Textiler Sonnenschutz

Hut, Hose und Hemd schützen am effektivsten vor der Sonne. Doch nicht alle Stoffe wehren UV-Strahlung gleich gut ab.

Schützen Sie sich vor der Sonne!

Wer sich den Sonnenschutz zu Herzen nimmt, und mit der Sonne massvoll umgeht, verbucht Pluspunkte auf seinem Hautschutzkonto.

Vor der Sonne geschützt - in jeder Situation!

Seine Freizeit unter freiem Himmel zu verbringen ist eine Wohltat für Körper und Seele. Scheint dann noch die Sonne, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen – vorausgesetzt, die Haut ist vor der Sonne geschützt.

Sonnenbrillen - mehr als Accessoires

Wer sich im Frühling und Sommer viel draussen bewegt , sollte unbedingt eine Sonnenbrille tragen. Denn UV-Strahlen können die Augen schädigen.

Schutz für werdende Mütter

Speziell für Schwangere ist die Sonne ein wertvoller Vitamin D-Spender. Damit die Haut nicht zu viele Strahlen abkriegt, ist ausreichender Sonnenschutz aber Pflicht.

Was tun bei Sonnenbrand?

Sonnenbrand ist keine Erscheinung, die zum Sommer gehört wie Flip-Flops zum Strand. Achten Sie auf Ihre Haut – denn bereits ein einziger Sonnenbrand ist einer zu viel.

Mit Pflanzen gegen Sonnenallergie

Wenn die Haut juckt und schmerzt, ist das Strandleben kein grosses Vergnügen. Komplementärmedizin kann die Überempfindlichkeit auf Sonnenlicht aber gut behandeln.