Sonnenbrand

Die Haut kann sich für eine gewisse Zeit selber vor Sonnenlicht schützen. Ist diese Eigenschutzzeit überschritten, kommt es zu einer Entzündungsreaktion der Haut, die Reparaturmechanismen sind überfordert. Die Haut rötet sich, ein Sonnenbrand ist da.

Mit Pflanzen gegen Sonnenallergie

Wenn die Haut juckt und schmerzt, ist das Strandleben kein grosses Vergnügen. Komplementärmedizin kann die Überempfindlichkeit auf Sonnenlicht aber gut behandeln.

Zehn coole Tipps für heisse Tage

Heisse Tage können dem Körper ganz schön zusetzen. Der Schweiss läuft aus allen Poren, die Beine schwellen an, an Schlaf ist nicht zu denken. Drogist Andrea Ullius hat zehn Ratschläge, wie Sie den Sommer gesund geniessen können.

Kleidung mit Licht­schutz­faktor

Hut, Hose und Hemd schützen am effektivsten vor der Sonne. Doch nicht alle Stoffe wehren UV-Strahlung gleich gut ab.

Das richtige Sonnenschutzmittel

Sonnenstrahlen können ungeschützte Haut ganz schön ins Schwitzen bringen. Wer sich richtig kleidet und ordentlich auf die Tube drückt, schützt seine Haut vor einem schmerzhaften Sonnenbrand.

Sonnenschutz für werdende Mütter

Speziell für Schwangere ist die Sonne ein wertvoller Vitamin D-Spender. Damit die Haut nicht zu viele Strahlen abkriegt, ist ausreichender Sonnenschutz aber Pflicht.

Sonnen­allergie ist unangenehm

Sonne auf der Haut ist nicht für alle eine Wohltat. Wenn es juckt und sich Bläschen bilden, sind das Anzeichen einer Sonnen­allergie.

Was tun bei Sonnenbrand?

Sonnenbrand ist keine Erscheinung, die zum Sommer gehört wie Flip-Flops zum Strand. Achten Sie auf Ihre Haut – denn bereits ein einziger Sonnenbrand ist einer zu viel.