Erkältung vorbeugen – 10 Tipps

Schnupfen, Husten und Halsweh – ohne mich! Mit den richtigen 10 Methoden schützen Sie sich am besten vor einer Erkältung.

Besser ist, wenn die Nase gar nicht erst zu kitzeln, zu laufen oder der Hals zu schmerzen beginnt. Wer rechtzeitig das Immunsystem stärkt, beugt einer Erkältung vor. Oft lohnt es sich, wenn die ganze Familie mitmacht. 10 bewährte Tipps aus der Drogerie:

1. Verschiedene Heilpflanzen sorgen für ein resistentes Immunsystem. Greifen Sie zu einem spagyrischen Mundspray mit Echinacea, Wasserdost, Thuja und Kapuzinerkresse. Erfahrungsmedizinisch stärken auch reine Echinacea-Produkte die Körperabwehr. Schon die indianischen Ureinwohner Nordamerikas haben diese Heilpflanze bei Erkältungen eingesetzt.

2. Sanddorn bringt das Immunsystem auf Vordermann. In der Drogerie gibt es verschiedene Präparate damit. Sanddorn ist reich an Vitamin C. Dieses fängt sogenannte freie Radikale (schädliche Stoffe) ab und macht sie unschädlich. Das unterstützt die Körperabwehr.

3. Nasenspülungen mit Koch- oder Meersalz reinigen, befeuchten und pflegen die Nasenschleimhaut. Ist sie intakt, schützt sie besser vor Viren und Bakterien. Auch die Schüssler-Salz-Nummer 8 sorgt für feuchte Schleimhäute. Ausserdem trocknet warme Heizungsluft die Schleimhäute aus. Lüften Sie deshalb ab und zu Ihre Räume kurz.

4. Nasensalben schützen die Nasenschleimhaut vor Viren und Bakterien. Sie verhindern, dass sie sich festsetzen.

5. Ernähren Sie sich ausgewogen. Wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente unterstützen das Immunsystem vielseitig. Sinnvoll ist es, zusätzlich Multivitaminpräparate einzunehmen. Denn allein über die Ernährung ist es oft schwierig, den Körper mit ausreichend Vitalstoffen zu versorgen.

6. Gehen Sie ab und zu raus. Sonnenlicht gehört zu den Helfern des Immunsystems. Es kurbelt in der Haut die Produktion von Vitamin D3 an, einen wichtigen Mitspieler des Immunsystems. Halten Sie sich aber massvoll an der Sonne auf, denn zu viel davon verursacht einen Sonnenbrand.

7. Um sich nicht anzustecken, sollten Sie wenn möglich Abstand zu verschnupften Personen halten.

8. Auf den Händen befinden sich viele Keime. Waschen Sie sich also täglich und regelmässig die Hände mit Seife. Berühren Sie sich ausserdem so wenig wie möglich im Gesicht.

9. Schwitzen, bewegen und frische Luft härten ab. Gehen Sie ab und zu in die Sauna und machen Sie Sport sowie eine Kneippkur. Das regt die Durchblutung an und bringt das Immunsystem auf Hochtouren.

10. Chronischer Stress beeinträchtigt das Immunsystem. Erholen Sie sich ausreichend und schlafen Sie genug. Wer ein Stärkungsmittel braucht, findet in der Drogerie natürliche Präparate mit Ginseng- und Taigawurzel.

Diverse Heilmittel müssen Sie über eine längere Zeit einnehmen sowie mehrmals pro Tag. Am besten lassen Sie sich in der Drogerie beraten, welches Präparat für Sie sinnvoll ist. Auch über die Anwendung und Dosierung der jeweiligen Mittel wissen Drogistinnen und Drogisten Bescheid.

Umfrage

Wie beugen Sie einer Erkältung vor?

Bitte warten...
Autorin und Redaktion: Vanessa Naef
Quellen
  • Drogist HF Hanspeter Michel

  • Dr. phil. nat. Anita Finger Weber, Leiterin Wissenschaftliche Fachstelle (WIF) des Schweizerischen Drogistenverbandes