Periode: Cool durch die Tage

Ob Binden, Tampons oder Tasse während der Menstruation: Das sollten Sie beim Anwenden dieser Produkte unbedingt beachten!

– Wiederverwenden statt Wegwerfen. Das geht jetzt auch während der Periode. Immer mehr Frauen in der Schweiz benutzen offenbar die auswasch- und sterilisierbare Menstruationstasse aus Silikon. Auch Drogistin Gabriela Schlumpf spürt den Trend: «Wir verkaufen diese sehr gut, vor allem Frauen um die 20 interessieren sich dafür.»

Übung macht den Meister

Ökologisch, aber unpraktisch? «Nein. Richtig angewendet, spürt man sie nicht, auch nachts und beim Sport stört sie nicht. Doch am Anfang muss man ein bisschen üben, bis die Tasse ideal liegt und dicht ist.» In der Testphase empfiehlt Schlumpf deshalb, zusätzlich Binden oder Slipeinlagen zu benutzen.

Die Menstruationstasse gibt es in verschiedenen Grössen.

Menstruationstasse

Würden Sie die Menstruationstasse während Ihrer Periode anwenden?

Bitte warten...

Tipps von Drogistin Gabriela Schlumpf

Die Menstruationstasse ist aber nicht jeder Fraus Sache. Auch für Binden- oder Tampon-Trägerinnen hat Schlumpf ein paar Tipps parat.

Binden/Slipeinlagen
  • Gut riechen
    Wechseln Sie Binden regelmässig. So vermeiden Sie unangenehmen Geruch im Intimbereich. Davor können Sie Ihre Vagina mit Wasser und einem schonenden Reinigungsprodukt, das Milchsäurebakterien enthält, waschen. Von parfümierten Binden und Duschgels rät Schlumpf aber ab. Duftstoffe können eine allergische Reaktion verursachen.

  • Krankheiten vorbeugen
    Binden aus natürlichen Materialien sind atmungsaktiv. Das reizt die Haut weniger, und das Risiko, einen Scheidenpilz zu bekommen, ist kleiner.

  • Bequem unterwegs
    Auf Reisen sind gefaltete Binden sehr praktisch, da sie nicht viel Platz brauchen.

Tampons
  • Schmerzen vorbeugen
    Wenn das Einführen des Tampons schmerzt, sind oft die Schleimhäute zu wenig feucht. Hier helfen zum Beispiel von innen befeuchtende Omega-3-Fettsäuren-, Leinöl- oder Granatapfelkapseln oder Cremes, die Sie auf die Schleimhäute auftragen können. Ausserdem gibt es Tampons mit und ohne Applikator. Finden Sie heraus, welches Produkt Sie leichter einführen können.

  • Die beste Einführstellung
    Um den Tampon einzuführen, stellen Sie am besten einen Fuss auf den Stuhl oder die Toilette. Wer zum ersten Mal einen Tampon anwendet, kann dies eventuell gemeinsam mit einer erfahrenen Vertrauensperson ausprobieren.

  • Hände waschen
    Hände sind ein Paradies für Krankheitserreger. Waschen Sie sich vor dem Einführen des Tampons die Hände. Das verringert das Risiko, eine Infektion zu bekommen.

  • Nach dem Schwimmbad
    Nach einem Bad im Chlorwasser sollten Sie den Tampon wechseln, um Hautirritationen vorzubeugen.

  • Tampons nur während der Periode tragen
    Ein Tampon saugt stark auf. Das kann die Scheide austrocknen und reizen. Tragen Sie Tampons deshalb nur während der Periode.

  • Tampons ohne Schadstoffe
    «Synthetische Tampons können Spuren von Schadstoffen enthalten», sagt Drogistin Gabriela Schlumpf. Weil die Schleimhäute sehr aufnahmefähig sind, empfiehlt sie, Produkte aus natürlichen Materialien wie Biobaumwolle zu benutzen.

Ansprechpartner

Menstruation und Intimpflege ist für Drogistinnen und Drogisten kein Tabu. Wer noch mehr Fragen zu diesen Themen hat, kann sich in der Drogerie beraten lassen.

Autorin und Redaktion: Vanessa Naef
Quellen
  • Drogistin Gabriela Schlumpf

  • Leiterin Wissenschaftliche Fachstelle (WIF) des Schweizerischen Drogistenverbandes: Dr. phil. nat. Anita Finger Weber