Anwendungsgebiete von Schüssler-Salzen

Gegen fast jede Beschwerde gibt es ein Schüssler-Salz. Die zwölf Basis-Salze im Überblick – sowie ihre Wirkung und Anwendungsgebiete.

Die Schüssler-Salz-Therapie basiert auf zwölf Mineralsalzen. Sie regen die Funktionen des Körpers an und sollen sie wieder ins Lot bringen.

Nr. 1 Calcium fluoratum (Kalziumfluorid)

  • Elastizitäts- und Gefässmittel

  • Knochenverletzungen, Krampfadern, Hämorrhoiden, Sehnen- und Bänderbeschwerden, rissige Haut

Nr. 2 Calcium phosphoricum (Kalziumphosphat)

  • Aufbau- und Rekonvaleszensmittel

  • Osteoporose, Knochenbruch, Blutbildung, geschwächtes Immunsystem, Kopfschmerzen und Migräne, Wachstumsstörungen von Knochen und Zähnen

Nr. 3 Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat)

  • Erstes Entzündungsmittel

  • Leichtes Fieber, Entzündungen, Erkältung, Verstauchungen, Quetschungen, Prellungen, entzündliche Schmerzen

Nr. 4 Kalium chloratum (Kaliumchlorid)

  • Zweites Entzündungsmittel

  • Bronchitis, Mittelohr-/Mandelentzündung, Sehnenscheiden- und Schleimbeutelentzündung, Überempfindlichkeit der Schleimhäute

Nr. 5 Kalium phosphoricum (Kaliumphosphat)

  • Nerven- und Energiemittel

  • Erschöpfung, Konzentrationsmangel, Nervosität, Anspannung, Gedächtnisschwäche, Stimmungsschwankungen

Nr. 6 Kalium sulfuricum (Kaliumsulfat)

  • Drittes Entzündungsmittel

  • Entgiftung, chronisch-eitrige Entzündungen, Muskelkater, Rheuma, Hautausschläge, Stirn- und Kieferhöhlenentzündung, Verdauungsbeschwerden

Nr. 7 Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat)

  • Nerven- und Muskelmittel

  • Krampfartige Schmerzen, Kopfschmerzen ud Migräne, Krämpfe, Verspannungen, Unruhe, Blähungskoliken, Einschlafstörungen, Menstruationsbeschwerden. Warm getrunken, wird das Funktionsmittel auch die «Heisse Sieben» genannt.

Nr. 8 Natrium chloratum (Natriumchlorid = Kochsalz)

Nr. 9 Natrium phosphoricum (Natriumphosphat)

Nr. 10 Natrium sulfuricum (Natriumsulfat = Glaubersalz)

  • Stoffwechselmittel

  • Störungen des Leber-Galle-Systems, Blähungen, Verstopfung, Ausscheidungsstörungen, Ekzeme, Grippenachbehandlung

Nr. 11 Silicea (Silicium = Kieselsäure)

  • Mittel für das Bindegewebe

  • Bindegewebsschwäche, eitrige Hautprobleme, brüchige Nägel, Haarausfall, faltige Haut, Regenerationsschwierigkeiten, Fussschweiss

Nr. 12 Calcium sulfuricum (Kalziumsulfat)

  • Eitermittel

  • Offene (eitrige) Wunden und Entzündungen, eitrige Halsentzündungen, chronische Erkältung, Heiserkeit, Rheuma, Gelenkbeschwerden

Mittlerweile ist es gelungen, weitere Mineralstoffe zu identifizieren. In der Therapie sind diese Ergänzungsmittel (Nr. 13 bis Nr. 24) den ursprünglichen zwölf Mineralstoffen nach Dr. Schüssler untergeordnet.

Autorin: Menta Scheiwiler Sevinç
Redaktion: Vanessa Naef
Quellen
  • «Drogistenstern»

  • Katharina Herzig, Sandra Horlacher, Markus Mesmer: «Ernährungs/Erfahrungsmedizin/Salutogenese 1/2», Lehrmittel Drogistin EFZ/Drogist EFZ, Careum Verlag, 2012