Augen- und Haarfarbe des Babys

Ob ein Mensch dunkle oder helle Haare, blaue oder brauen Augen hat wird erst im Laufe der Zeit sichtbar.

Aus blonden blauäugigen Kindern können dunkelhaarige braunäugige Erwachsene werden. Das ist normal. Alle Babys haben blaue oder graublaue Augen. Das liegt daran, dass die Pigmentbildung (Melanin) im Auge erst nach der Geburt durch Licht stimuliert wird. Mit ca. 12 Monaten ist die endgültige Augenfarbe dann sichtbar. Die Farbe ist genetisch festgelegt, genau wie die Farbe des Haares. Die Stärke der Pigmentierung entwickelt sich aber erst im Laufe der Kindheit und Jugend. Die Haare eines Babys sind oft hell, weil sie schwächer pigmentiert sind als das «Erwachsenenhaar», das sich erst ab dem 1. bis 2. Lebensjahr bildet. Die endgültige Pigmentierung und damit die Haarfarbe entwickelt sich im Laufe der folgenden Jahre.

Autorin und Redaktion: Bettina Epper
Quellen
  • Drogistenstern

  • Dr. phil. nat. Anita Finger Weber, Leiterin Wissenschaftliche Fachstelle (WIF) des Schweizerischen Drogistenverbandes

  • Dr. med. Gabi Hoffbauer: «Baby-Lexikon», Midena Verlag, 2000

  • Eberhard Heymann, «Haut, Haar, Kosmetik», Verlag Hans Huber, 2002