Statistik unter der Bettdecke

Bin ich, sind wir, was unser Sexleben angeht, in der Norm, aktiver oder weniger aktiv als der Durchschnitt der Schweizer Bevölkerung? Das will jeder wissen. Was man mit dem gewonnenen Wissen anfängt, bleibt aber Privatsache.

Zum Thema «Wie oft haben Menschen Sex?» drängt sich der vielzitierte Spruch auf: «Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.» Nichtsdestotrotz tauchen immer wieder Studien auf, welche sich damit beschäftigen, wie oft Menschen Sex haben. Besonders beliebt dabei sind Ländervergleiche. Wem also trauen? Zu den verlässlichsten Quellen zählen wohl das Kinsey-Institut sowie Studien des Kondomherstellers Durex (Global Sex Survey).

Das Kinsey-Institut der Universität Indiana (USA) erforscht seit über 60 Jahren sexuelles Verhalten des Menschen. Gemäss den Kinsey-Forschern ist die Häufigkeit sexueller Aktivität vor allem von zwei Faktoren abhängig.

Eine Frage des Alters

  • 18- bis 29-Jährige geben an, im Durchschnitt 112 Mal pro Jahr Sex zu haben

  • 30- bis 39-Jährige durchschnittlich 86 Mal pro Jahr

  • 40- bis 49-Jährige im Schnitt 69 Mal pro Jahr

Mehr Kribbeln beim Sex

Wollen Sie die Sexualität wiederentdecken? Unser Test zeigt, ob Sie bereit dazu sind.

Eine Frage des Zivilstandes

  • Verheiratet Männer (bzw. in fester Partnerschaft lebend): 1 Prozent der verheirateten Männer berichteten, dass sie noch nie Sex hatte im vergangenen Jahr, 13 Prozent nur ein paar Mal im vergangenen Jahr. 43 Prozent sagen Sex habe ein paar Mal im vergangenen Monat stattgefunden, 36 Prozent sagen 2-3 mal pro Woche, und 7 Prozent berichteten von 4 oder mehren Malen pro Woche.

  • Unverheiratet Männer (bzw. Singles): 23 Prozent der nicht-verheirateten Männer berichteten, dass sie noch nie Sex hatte im vergangenen Jahr, 25 Prozent ein paar Mal im vergangenen Jahr. 19 Prozent geben an 2-3 mal pro Woche , und 7 Prozent der Männer geben an, 4 oder mehr Male pro Woche Sex zu haben.

  • Verheiratete Frauen (bzw. in fester Partnerschaft lebend): 3 Prozent der verheirateten Frauen berichteten, dass sie noch nie Sex hatte im vergangenen Jahr, 12 Prozent sprechen von ein paar Malen Sex im vergangenen Jahr. 47 Prozent geben an, ein paar Mal Sex im vergangenen Monat gehabt zu haben, 32 Prozent geben an, 2-3 mal pro Woche und 7 Prozent berichteten von 4 oder mehr Malen Sex pro Woche.

  • Unverheiratet Frauen (bzw. Singles): 32 Prozent der nicht-verheiratete Frauen berichteten, dass sie noch nie Sex hatte im vergangenen Jahr, 23 Prozent nur ein paar Mal im vergangenen Jahr. 24 Prozent der Frauen gaben an, ein paar Mal im vergangenen Monat Sex gehabt zu haben, 15 Prozent 2-3 mal pro Woche und 5% sprechen von 4 oder mehr Mal pro Woche.

  • Da obige Angaben nicht unbedingt identisch mit den Angaben von Paaren sein müssen, hier noch die Aussagen von verheirateten Paaren. 13 Prozent der verheirateten Paare sagen, dass sie ein paar Mal pro Jahr Sex hätten, 45 Prozent sagen ein paar Mal pro Monat, 34 Prozent spricht von 2-3 mal pro Woche und 7% von 4 oder mehreren Malen pro Woche.

Da sich Umfragen und Studien im Umfang des Kinsey-Instituts nicht jährlich wiederholen lassen, haftet obigen Zahlen der Makel von nicht eben aktuell an. Sie stammen aus dem Jahr 1994.

Der Kondomhersteller Durex hat 2006 im Rahmen des Global Sex Survey aufgrund von 26'000 online-Interviews, die in 26 Ländern der Welt geführt wurden, folgende Zahlen präsentiert: Dabei gaben 72 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer an, wöchentlich Sex zu haben. Die Zufriedenheit mit dem Liebesleben belief sich aber auf nur 42 Prozent. Damit sind Herr und Frau Schweizer in ihrem Liebesleben aktiver als beispielweise die Deutschen, Franzosen und Österreichern. Hingegen weniger aktiv als beispielsweise Menschen in Russland oder Brasilien. Dies immer laut Statistik.

Wer mit seinem Liebesleben nicht zufrieden ist, kann einiges dagegen tun. Das können körperliche Massnahmen wie Beckenbodentraining oder die Einnahme von Aphrodisiaka aus der Drogerie, ein «heisses Menü» bis hin zu «verordneten» Paarübungen im Rahmen einer Beratung oder Sexualtherapie sein. Wichtig ist auch, sich als Paar offen über die Sexualität auszutauschen - ganz besonders auch in «Ausnahme-Lebensphasen» wie Schwangerschaft oder Geburt. So oder so, ist interessant zu wissen: Wer regelmässig Sex hat, lebt gesünder.

Umfrage

72 % aller Schweizerinnen und Schweizer haben einmal pro Woche Sex. Stimmt das?

Bitte warten...
Quellen: Kinsey-Institut / Global Sex Survey von Durex
Autorin und Redaktion: Katharina Rederer