Innehalten und zur Ruhe kommen

Wer sich ruhelos und ständig gestresst fühlt, sollte handeln und nicht abwarten, bis sich das Problem auswächst. Erste Massnahme: Etwas zur Ruhe kommen.

– Stress ohne Ende. Drogist Rudolf von Rohr: «Viele Menschen merken von selbst, dass sie mit zu hohem Tempo unterwegs sind.» Sie fühlen sich nervös, ruhelos oder unkonzentriert; haben mit einem nervösen Magen oder Darmproblemen zu kämpfen. In solchen Situationen kann die Drogerie Unterstützung bieten. Dabei respektiert der Drogist, die Drogistin selbstverständlich die Grenzen der Selbstmedikation: «Langanhaltende Schlafstörungen beispielsweise müssen ärztlich behandelt werden.»

Individuelle Beratung

Wer merkt, dass er dringend Entspannung braucht und sich für Hilfe aus der Drogerie entscheidet, sollte sich etwas Zeit nehmen. In der Drogerie stehen nicht nur verschiedene Wirkstoffe, sondern auch unterschiedliche Darreichungsformen zu Auswahl. Im Beratungsgespräch geht es darum herauszufinden, was sich die Kundschaft wünscht und worauf sie am besten ansprechen könnte.

Die Mischung macht den Unterschied

Da jeder anders auf Ruhelosigkeit, Überlastung und Stress reagiert, ist auch die Behandlung individuell. Pestwurz hilft zum Beispiel bei Magenkrämpfen, Lavendel beruhigt die Nerven. Heilkräuter gibt es unter anderem als Kapseln, Tees, Badezusätze oder Duftstoffe. «In der Spagyrik beispielsweise ergibt sich aus den einzelnen Beschwerden ein Gesamtbild, so dass der Drogist dem Kunden ein individuell angepasstes Produkt zusammen stellen kann», so von Rohr. Auch bei den Bachblüten, in der Homöopathie, mit Schüssler Salzen oder der Gemmotherapie ist die gleiche kombinatorische Vorgehensweise möglich. Es gibt aber auch fixfertig gemischte Produkte zu kaufen: so erfreuen sich etwa die Notfalltropfen grosser Beliebtheit.

Ein Entspannungsritual

Rudolf von Rohr würde einer angespannten Person als erstes ein Melissen-Bad empfehlen. «Wer ein Bad nimmt, braucht Zeit und daraus kann ein wohltuendes Ritual entstehen.» Vielleicht hilft ein entspannendes Bad auch beim Nachdenken darüber, was im Leben aktuell nicht stimmt und welche Fragen angegangen werden sollten.

Umfrage

Wie entspannen Sie sich am besten?

Bitte warten...
Autorinnen: Cornelia Nussbaum und Katharina Rederer
Redaktion: Katharina Rederer